top of page
  • AutorenbildCristina Cerra

Ostern in Spanien - Traditionelle Leckereien der "Semana Santa"

La Semana Santa ist eines der traditionellsten Feste in Spanien und wird mit besonderer Intensität auf den Straßen und (für Naschkatzen) auch in den Bäckereien gefeiert. Torrijas, Osterkuchen, Bartolillos, Pestiños, Buñuelos... und viele andere Süßigkeiten, die man zwischen März und April in Spanien genießen kann, füllen in diesen Tagen die Auslagen der Bäckereien. Werfen wir doch gemeinsam einen Blick auf zahlreiche dieser kulinarischen Besonderheiten rund um die Osterzeit in Spanien!


TORRIJAS – Ein Genuss zu jeder Tageszeit

Diese süßen Leckereien sind aus der traditionellen Osterzeit in Spanien gar nicht wegzudenken und werden von Jung und Alt gleichermaßen geliebt. Es sind dicke Scheiben Brot, die in Milch und Zucker getränkt werden, bevor sie in köstlichem Olivenöl goldbraun gebraten werden. Das Ergebnis? Ein himmlisch duftendes Gebäck, das zart und saftig zugleich ist. Man könnte fast sagen, dass Torrijas eine Art "spanisches French Toast" sind, aber aufgrund des Olivenöls entfalten sie einen einzigartigen Charakter. Zum Schluss werden sie noch mit Zucker bestreut oder je nach Geschmack in Sirup, Honig oder Wein getränkt.


Torrijas auf einem Teller

Sie sind das typischste Dessert dieser Tage, aber ihre weichen und saftigen Bissen sind so beliebt und vielseitig, dass sie oft zum Frühstück, zur Kaffeepause oder als süßer Abschluss eines Festmahls - Torrijas passen einfach immer.

 

MONA DE PASCUA – Die Süßigkeit des Ostermontags

Es ist das bekannteste Süßgebäck der Karwoche an fast der gesamten Mittelmeerküste Spaniens. Es gibt zwei besonders beliebte Varianten: Einerseits die traditionellste in der Valencianischen Gemeinschaft und in der Region Murcia, die aus einem süßen Brioche-Teig besteht, der mit hartgekochten Eiern gekrönt ist. Andererseits die berühmteste in Katalonien, wo Schokoladeneier oder einfallsreiche Schokoladenfiguren den Kuchen schmücken.


Mona de Pascua auf einem Teller

Tatsächlich verwandeln sich viele Schaufenster von Bäckereien praktisch in Schokoladenmuseen, in denen erstaunliche Kreationen ausgestellt sind. Die Mona kann während des gesamten Festes vor allem in den Regionen der Balearen, Kataloniens, der Valencianischen Gemeinschaft und der Region Murcia genossen werden. Die Tradition ist jedoch, sie am Ostermontag zu essen. Das Gebäck symbolisiert das Ende der Fastenzeit, die das religiöse Fest begleitet, und wird oft in der Familie gegessen, da es üblich ist, dass Großeltern oder Paten sie an Enkel oder Patenkinder verschenken.

 

PESTIÑOS, BUÑUELOS, LECHE FRITA, FLORES DE CUARESMA... - Jeden Tag etwas Neues

Neben Torrijas und der Mona de Pascua gibt es in der Karwoche natürlich auch eine Vielzahl an Gebäck. Die meisten sind kleine Köstlichkeiten aus frittiertem und mit Honig (z. B. Pestiños, sehr beliebt in Andalusien), Zucker (wie Buñuelos) oder Creme gefülltem Teig (wie die Bartolillos, typisch für die Küche Madrids).


Leche Frita auf einem gedeckten Holztisch

Es lassen sich auch eine knusprige und zarte frittierte Teigmasse in Form von Blumen finden, die mit Zucker und Schokolade verziert sind. Im Norden Spaniens ist es während dieser Tage sehr üblich, als Nachtisch Leche frita zu genießen, ein erstaunliches Dessert, was eine Art frittierter Pudding ist.

 

PLATOS DE CUCHARA – Traditionelle Rezepte, die in der Karwoche zurückkehren

Die Karwoche ist ein religiöses Fest und der Katholizismus hat den Fleischkonsum an diesen Tagen historisch begrenzt. Daher greifen viele Restaurants und Haushalte auf traditionelle Rezepte zurück, bei denen kein Fleisch gekocht wird. Beliebte herzhafte Rezepte zur Osterzeit in Spanien sind Knoblauchsuppen, die sehr im Norden Spaniens beliebt sind oder Eintöpfe aus Kichererbsen, mit Spinat und hartgekochtem Ei.


Platos de Cuchara auf einem gedeckten Tisch

Bei all diesen Köstlichkeiten bekommt man direkt Appetit! Ich persönlich werde auf jeden Fall die Leche Frita zuhause selber nachmachen und vielleicht inspiriert es ja den einen oder anderen ebenfalls eines der Rezepte auszuprobieren!


Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page